Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

„GUT finden RESCHEID“

201013_GutFinden_Logo_Rescheid

Vermieter:

 

GUT-finden GmbH

Cornelius Blümel

Goerdelerstraße 19B

51429 Bergisch Gladbach

 

Die Leistungen der GUT-finden GmbH erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

 

1) Anreise & Abreise

Hausbezug ist am Anreisetag ab 15:00 Uhr möglich. Eine genaue zeitliche Absprache spätestens am Tag vor Anreise ist unbedingt erforderlich, damit eine ordentliche, persönliche Schlüsselübergabe und eine Hauseinweisung gewährleistet werden können. Kontaktdetails bzw. eine Telefonnummer zur Abstimmung für den Tag der Anreise wird rechtzeitig mitgeteilt. Schadensersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn das Haus ausnahmsweise nicht pünktlich um 15:00 Uhr bezogen werden kann.

Die Schlüssel- und Hausübergabe muss bis spätestens 12:00 Uhr am Abreisetag erfolgen. Der Vermieter behält sich vor, eine verspätete Abreise in Rechnung zu stellen.

Andere An- und Abreisezeiten können mit dem Vermieter individuell vereinbart werden.

 

2) Sonderwünsche und Nebenabreden

Sonderwünsche und Nebenabreden sind grundsätzlich möglich. In beiderseitigem Interesse müssen diese in jedem Fall in Textform (E-Mail reicht) im Vorfeld angefragt werden und bedürfen einer Bestätigung in gleicher Form durch den Vermieter.

 

3) Anmeldung & Buchung

Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich erfolgen. Die Anmeldung erfolgt durch eine Hauptkontaktperson und gilt für alle in der Anmeldung aufgeführten Reiseteilnehmer.

Die schriftliche Buchungsbestätigung des Vermieters bestätigt das Zustandekommen der Buchung.

Die Buchung gilt erst als verbindlich nach Eingang der Anzahlung beim Vermieter.

 

4) Bezahlung

Die Anzahlung in Höhe von 25% des Mietbetrages ist, sofern nicht anders vereinbart, innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Buchungsbestätigung fällig. Der Restbetrag wird spätestens 30 Tage vor Anreise fällig, bei kurzfristigen Buchungen in jedem Fall 2 Tage vor dem Mietbeginn.

Werden die Zahlungsfristen nicht eingehalten, so kann der Vermieter vom Vertrag zurücktreten. Die Nichtzahlung gilt als Rücktritt und berechtigt zur Neuvermietung.

Die genauen Beträge und jeweiligen Zahlungsmodalitäten sind in der Rechnung, die Bestandteil der Buchungsbestätigung ist, aufgeführt.

 

5) Kaution

Der Vermieter verlangt eine Kaution in Höhe von € 500,-. Diese ist zusammen mit der Restmietzahlung 30 Tage vor Anreise fällig.

Die Rückzahlung der Kaution erfolgt spätestens 2 Wochen nach der Abreise. Die Kaution wird mit eventuellen Beschädigungen an Haus, Einrichtung und Außenbereich sowie erhöhtem Reinigungsaufwand verrechnet.

 

6) Rücktritt

Es kann jederzeit vom Vertrag zurückgetreten werden. Der Rücktritt muss schriftlich erfolgen.

Im Falle des Rücktritts ist der Mieter zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet:

  • bis zum 121. Tag vor Mietbeginn 25% des Gesamtmietbetrags
  • vom 120. Tag bis zum 31. Tag vor Mietbeginn 50% des Gesamtmietbetrags
  • vom 30. Tag bis zum 8. Tag vor Mietbeginn 80% des Gesamtmietbetrags

Bei einem Rücktritt weniger als 8 Tage vor Mietbeginn ist der volle Mietpreis zu zahlen.

Es zählt jeweils das Empfangsdatum Ihrer Rücktrittsnachricht. Bereits gezahlte Beträge werden verrechnet.

Eine Ersatzperson, die zu gleichen Bedingungen in den Vertrag eintritt, kann in schriftlicher Form vorgeschlagen werden. Der Vermieter muss zustimmen.

 

7) Pflichten des Mieters

Die Ferienwohnung wird vom Vermieter in einem ordentlichen und sauberen Zustand mit vollständigem Inventar übergeben. Der Mieter verpflichtet sich, die gemieteten Sachen (Ferienhaus, Inventar und Außenanlagen) pfleglich zu behandeln. Sollten Mängel bestehen oder während der Mietzeit auftreten, ist der Vermieter hiervon unverzüglich in Kenntnis zu setzen.

Die angegebene maximale Personenzahl im Ferienhaus darf nicht überschritten werden.

Es bleibt dem Vermieter vorbehalten, ein zusätzliches Nutzungsentgelt zu erheben, wenn die Anzahl der Personen, die das Ferienhaus während der Mietdauer bewohnen, die bei der Anmeldung angegebene Anzahl überschreitet.

Am Abreisetag sind vom Mieter persönliche Gegenstände zu entfernen, der Hausmüll ist in die vorgesehenen Behälter zu entsorgen, Geschirr ist sauber und abgewaschen in den Küchenschränken zu lagern. Das Haus ist in ordentlichem Zustand, vergleichbar mit dem Zustand bei Übernahme am Anreisetag, und besenrein zu verlassen.

Es handelt sich um ein Nichtraucherobjekt. Das Rauchen im Objekt ist daher strengstens untersagt.

Gutes nachbarschaftliches Miteinander ist hochgeachtet, daher sind Störungen, Lärmbelästigungen und Beschallungen jeglicher Art, die über die Grundstücksgrenzen hinausgehen, zu Öffnungszeiten der Grube Wohlfahrt zu unterlassen.

Bei Verstößen gegen die AGB und/oder die Hausordnung ist der Vermieter berechtigt, das Mietverhältnis sofort und fristlos zu kündigen. Ein Rechtsanspruch auf Rückzahlung des Mietzinses oder eine Entschädigung besteht nicht.

 

8) Haustiere

Haustiere sind nur nach Absprache und nach ausdrücklicher Erlaubnis schriftlich oder per E-Mail durch den Vermieter erlaubt. Werden Tiere ohne vorherige Zustimmung des Anbieters untergebracht, kann dieser eine zusätzliche Reinigungspauschale in Höhe von bis zu € 200,- (netto) in Rechnung stellen.

 

9) Haftung

Die Ausschreibung wurde nach bestem Wissen erstellt. Für eine Beeinflussung des Mietobjektes durch höhere Gewalt, durch landesübliche Strom- und Wasserausfälle und Unwetter wird nicht gehaftet. Ebenso wird nicht gehaftet bei Eintritt unvorhersehbarer oder unvermeidbarer Umstände, wie z. B. behördlicher Anordnung, plötzlicher Baustelle oder für Störungen durch naturbedingte und örtliche Begebenheiten.

Der Vermieter haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns für die ordentliche Bereitstellung des Mietobjekts. Die Haftung des Vermieters ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Vermieters beschränkt, wenn und soweit er nach den gesetzlichen Bestimmungen nicht unabdingbar unbeschränkt haftet. Sollten Störungen oder Mängel an den Leistungen des Vermieters auftreten, wird sich der Vermieter bei Kenntnis oder auf Rüge des Mieters unverzüglich bemühen, die Störung oder den Mangel zu beseitigen. Der Mieter ist verpflichtet, das ihm Zumutbare beizutragen, um die Störung oder den Mangel zu beseitigen und einen möglichen Schaden gering zu halten.

Eine Haftung des Vermieters für die Benutzung der bereitgestellten Spiel- und Sportgeräte ist ausgeschlossen.

Die An- und Abreise der Mieter erfolgt in eigener Verantwortung und Haftung. Der Vermieter haftet nicht für persönliche Gegenstände der Mieter. Dies gilt ausdrücklich auch für Wertgegenstände, die der Mieter in dem Ferienhaus verwahrt und/oder hinterlässt.

Der Mieter haftet für alle Schäden, die er, seine Mitreisenden oder seine Besucher in dem Haus, in der Außenanlage und/oder am Inventar (z. B. kaputtes Geschirr, Schäden am Fußboden oder am Mobiliar; Kosten für verlorene Schlüssel zählen auch dazu) des Ferienhauses verursacht hat/haben. Eine private Haftpflichtversicherung wird dem Mieter empfohlen.

Der Mieter ist verpflichtet, dem Vermieter Schäden unverzüglich anzuzeigen. Bereits bei der Ankunft festgestellte Mängel und Schäden müssen sofort bei dem Vermieter bzw. der Hausverwaltung gemeldet werden, ansonsten haftet der Mieter für diese Schäden.

Bei vertragswidrigem Gebrauch der Ferienwohnung, wie Untervermietung, Überbelegung, Störung des Hausfriedens etc., sowie bei Nichtzahlung des vollen Mietpreises kann der Vertrag fristlos gekündigt werden. Der bereits gezahlte Mietzins bleibt bei dem Vermieter.

 

10) Internet / WLAN

Der Vermieter unterhält im Ferienobjekt einen Internetzugang über WLAN. Er gestattet dem Mieter für die Dauer seines Aufenthaltes im Ferienobjekt eine Mitbenutzung des WLAN-Zugangs zum Internet. Der Mieter hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten.

Der Vermieter gewährleistet nicht die tatsächliche Verfügbarkeit, Geeignetheit oder Zuverlässigkeit des Internetzuganges für irgendeinen Zweck. Er ist jederzeit berechtigt, für den Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise weitere Mitnutzer zuzulassen und den Zugang des Mieters ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen, wenn der Anschluss rechtsmissbräuchlich genutzt wird oder wurde, soweit der Vermieter deswegen eine Inanspruchnahme fürchten muss und dieses nicht mit üblichen und zumutbaren Aufwand in angemessener Zeit verhindern kann.

Der Mieter wird darauf hingewiesen, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht, Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Vermieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z. B. Viren, Trojaner, Würmer, etc.) bei der Nutzung des WLANs auf das Endgerät gelangen kann. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mieters. Für Schäden an digitalen Medien des Mieters, die durch die Nutzung des Internetzuganges entstehen, übernimmt der Vermieter keine Haftung, es sei denn die Schäden wurden vom Vermieter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

Der Mieter stellt den Vermieter des Ferienobjektes von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Mieter und/oder auf einem Verstoß gegen die vorliegende Vereinbarung beruhen. Dies erstreckt sich auch auf für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen. Erkennt der Mieter oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und/oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er den Vermieter des Ferienobjektes auf diesen Umstand hin.

 

11) Schlussbestimmungen

Fotos und Text auf der Webseite bzw. im Flyer/Exposé dienen der realistischen Beschreibung. Die 100-prozentige Übereinstimmung mit dem Mietobjekt kann nicht gewährleistet werden. Der Vermieter behält sich Änderungen im Detail bzw. der Ausstattung (z. B. Möbel) vor, sofern sie weitestgehend gleichwertig oder höherwertig sind.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen nicht. Die unwirksame Regelung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen und rechtlichem Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

Es gilt deutsches Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Wohnort des Vermieters.

General Terms and Conditions

„GUT finden RESCHEID“

201013_GutFinden_Logo_Rescheid

Landlord:

 

GUT-finden GmbH

Cornelius Blümel

Goerdelerstraße 19B

51429 Bergisch Gladbach

 

The services of GUT-finden GmbH are exclusively based on these general terms and conditions.

 

1) Arrival & Departure

House occupation is possible on the day of arrival from 15:00 o’clock. An exact time arrangement at the latest on the day before arrival is absolutely necessary, so that a proper, personal key delivery and a house briefing can be guaranteed. Contact details or a telephone number for the day of arrival will be given in time. Claims for damages cannot be asserted if the house cannot be occupied punctually at 15:00 o’clock in the afternoon.

The handing over of keys and house must take place at the latest 12:00 o’clock on the day of departure. The landlord reserves the right to charge for a delayed departure.

Other arrival and departure times can be arranged individually with the landlord.

 

2) Special requests and additional agreements

Special requests and additional agreements are generally possible. In the interest of both parties, these must always be requested in advance in text form (e-mail is sufficient) and require confirmation in the same form by the landlord.

 

3) Registration & booking

The registration can be made in writing, orally or by telephone. The registration is made by a main contact person and is valid for all travel participants listed in the registration.

The written booking confirmation of the landlord confirms that the booking has been made.

The booking is only binding after receipt of the deposit by the landlord.

 

4) Payment

The deposit of 25% of the rental amount is due within 14 days after receipt of the booking confirmation, unless otherwise agreed. The remaining amount is due at the latest 30 days before arrival, for short-term bookings in any case 2 days before the beginning of the rental period.

If the payment deadlines are not met, the lessor can withdraw from the contract. The non-payment is considered as withdrawal and entitles to a new rental.

The exact amounts and respective payment terms are listed in the invoice, which is part of the booking confirmation.

 

5) Deposit

The landlord requires a deposit of € 500,-. This is due together with the remaining rent payment 30 days before arrival.

The deposit will be refunded 2 weeks after departure at the latest. The deposit will be offset against any damage to the house, furnishings and outdoor areas as well as increased cleaning costs.

 

6) Withdrawal

The contract can be cancelled at any time. The withdrawal must be in writing.

In the case of withdrawal, the tenant is obliged to compensate for the damage incurred:

until the 121st day before the beginning of the rental period 25% of the total rental amount
from the 120th day to the 31st day before the start of the rental 50% of the total rental amount
from the 30th day to the 8th day before the start of the rental 80% of the total rental amount

In the event of cancellation less than 8 days before the start of the rental period, the full rental price must be paid.

The date of receipt of your notice of cancellation counts in each case. Already paid amounts will be charged.

A substitute person who will enter the contract under the same conditions can be proposed in writing. The landlord must agree.

 

7) Duties of the tenant

The apartment is handed over by the landlord in a tidy and clean condition with complete inventory. The tenant is obliged to treat the rented property (vacation home, inventory and outdoor facilities) with care. If defects exist or occur during the rental period, the landlord must be informed immediately.

The stated maximum number of persons in the vacation home may not be exceeded.

The landlord reserves the right to charge an additional usage fee if the number of persons occupying the vacation home during the rental period exceeds the number stated at the time of registration.

On the day of departure, personal belongings must be removed by the tenant, household waste must be disposed of in the designated containers, dishes must be stored in the kitchen cupboards in a clean and washed state. The house is to be left in a tidy condition comparable to the condition on the day of arrival and swept clean.

It is a non-smoking object. Smoking in the object is therefore strictly prohibited.

Good neighborly relations are highly valued, therefore disturbances, noise pollution and sound effects of any kind that extend beyond the property boundaries are to be avoided during the opening hours of the Wohlfahrt Mine.

In case of violations of the general terms and conditions and/or the house rules, the landlord is entitled to terminate the lease immediately and without notice. There is no legal claim for repayment of the rent or compensation.

 

8) Pets

Pets are only allowed after consultation and with the express permission of the landlord in writing or by e-mail. If pets are accommodated without the prior consent of the provider, the provider may charge an additional cleaning flat rate of up to € 200 (net).

 

9) Liability

The invitation to tender was prepared to the best of our knowledge. We are not liable for any influence on the rented object due to force majeure, customary power and water failures and storms. Likewise, no liability is assumed in the event of unforeseeable or unavoidable circumstances, such as official orders, sudden construction site or for disturbances caused by natural or local events.

The lessor is liable within the scope of the duty of care of a prudent businessman for the proper provision of the rental object. The Lessor’s liability shall be limited to intent and gross negligence on the part of the Lessor if and to the extent that the Lessor’s liability is not necessarily unlimited under the statutory provisions. Should disruptions or defects in the services of the lessor occur, the lessor will immediately endeavour to remedy the disruption or defect upon knowledge of or upon notification of the lessee. The lessee is obliged to contribute what is reasonable for him to eliminate the disturbance or the defect and to keep a possible damage low.

The lessor shall not be liable for the use of the games and sports equipment provided.

The arrival and departure of the lessee is at his own responsibility and liability. The landlord is not liable for personal belongings of the tenants. This applies expressly also to valuables which the tenant keeps and/or leaves in the vacation home.

The tenant is liable for all damage that he, his fellow travellers or his visitors have caused in the house, in the outdoor area and/or to the inventory (e.g. broken crockery, damage to the floor or furniture; costs for lost keys are also included) of the vacation home. Private liability insurance is recommended to the tenant.

The tenant is obliged to report damage to the landlord immediately. Defects and damages already noticed on arrival must be reported immediately to the landlord or the property management, otherwise the tenant is liable for these damages.

In case of use of the vacation apartment contrary to the contract, such as subletting, overcrowding, disturbance of the peace of the house etc., as well as non-payment of the full rent, the contract can be cancelled without notice. The already paid rent remains with the landlord.

 

10) Internet / WLAN

The landlord maintains an internet access via WLAN in the vacation property. The Lessor shall permit the Lessee to share WLAN access to the Internet for the duration of his stay in the vacation property. The Lessee shall not have the right to allow third parties to use the WLAN.

The lessor does not guarantee the actual availability, suitability or reliability of the Internet access for any purpose. He shall be entitled at any time to admit further co-users for the operation of the WLAN in whole, in part or temporarily and to limit or exclude the access of the lessee in whole, in part or temporarily if the connection is or was used in violation of the law, provided that the lessor must fear a claim for this and cannot prevent this with usual and reasonable effort within a reasonable period of time.

The lessee is advised that the WLAN only allows access to the Internet, virus protection and firewall are not available. The data traffic generated by using the WLAN is not encrypted. The data may therefore possibly be viewed by third parties. The lessor expressly points out that there is a risk that malicious software (e.g. viruses, Trojans, worms, etc.) may reach the end device when using the WLAN. Use of the WLAN shall be at the Hirer’s own risk and at his own risk. The lessor shall not be liable for damage to the lessee’s digital media caused by the use of the Internet access, unless the damage was caused by the lessor intentionally or through gross negligence.

The lessee shall indemnify the lessor of the vacation property against all damages and claims of third parties that are based on an illegal use of the WLAN by the lessee and/or on a violation of this agreement. This also extends to costs and expenses associated with the use of or defense against such claims. If the lessee realizes or must realize that such a violation of rights and/or such a violation exists or threatens to exist, he shall inform the lessor of the vacation property of this fact.

 

11) Final provisions

Photos and text on the website or in the flyer/exposé serve as realistic descriptions. We cannot guarantee 100% conformity with the rental property. The landlord reserves the right to make changes in details or equipment (e.g. furniture), provided they are as far as possible equivalent or higher quality.

Should one or more provisions of these terms and conditions be or become invalid, this shall not affect the validity of the remaining provisions. The invalid provision shall be replaced by a valid provision which comes closest to the economic and legal intent of the contracting parties.

German law applies. Place of jurisdiction and place of performance is the place of residence of the lessor.